zu den Ferienhäusern   

   Angelurlaub in Schweden - Südschweden - Småland
        

        

Zunächst zu unseren Booten:

Die Häuser Äppleträd und Törnrosa verfügen jeweils über ein echtes Angelboot mit eigenem Stegplatz im Hafen. Detaillierte Fotos dazu gibt's auf den entsprechenden Hausseiten.
Der erste Mieter, der das Boot benötigt, bringt es per Trailer (siehe unten) zum Hafen und dort bleibt es normalerweise den Sommer über an seinem Platz liegen. Manchmal gibt es allerdings zwischen einzelnen Buchungen etliche Wochen Abstand, dann liegt das Boot länger unbeaufsichtigt an seinem Platz und bei viel Regen sammeln sich hunderte Liter Wasser im Innenraum und in den Staukästen. Dann kann es sein, dass wir Sie bitten das Boot aus dem Wasser zu holen und der nächste Mieter der es nutzen möchte, muss es wieder zum Hafen bringen.
Wichtig ist eins: der letzte Mieter der Saison muß das zu seinem Haus gehörende Boot unbedingt aus dem Wasser holen und sorgfältig im Garten deponieren!
Im Herbst werden die Stege abgebaut und die Ostsee friert im Winter oft für lange Wochen zu. Es gibt genaue Anweisungen die wir Ihnen dann mailen und einen guten Trailer, mit dem man die Boote entsprechend transportieren kann. Geht notfalls per Hand, dann braucht es aber schon ein paar kräftige Kerle zum ziehen, denn allein der Trailer ohne Boot wiegt schon um 100 kg. Am besten geht's natürlich mit dem Auto und AHK.


das ist der Trailer:
stabiler, vollverzinkter Stahlrahmen
Eigengewicht: 100 Kg
Nutzlast: 480 Kg
Gesamtlänge: 4,79 m
Gesamtbreite: 1,57 m
verstellbarer Windenstand mit Winde,
Gurt und Karabinerhaken
Doppelkielrollen hinten (für leichtes slippen)
Kielrolle vorn
Seitenrollen
 


 - Ein ganz neues und sehr stabiles Angel- und Freizeitboot gibt es ab Sommer 2017 für die Villa Äppleträd : 

       

Die Herstellerbeschreibung liest sich so:

Das Ruderboot "OzeanStar 430" ist in zweischaliger Bauweise  mit verschließbarem Staukasten unter der Hecksitzbank, zwei herausnehmbaren Mittelsitzbänken, 1 Paar NIRO - Gabelruderdollen und einer umlaufenden Scheuerleiste (Gummischutzkante) ausgestattet.

Das "OzeanStar 430" wurde speziell als Angel- und Freizeitboot für den Gebrauch im rauen Wasser des Küstenbereiches und großer Binnenseen entwickelt. Abmessung und Form des Bootes gewährleisten optimale Fahreigenschaften für bis zu 5 Personen bei der Benutzung von Außenbordmotoren bis 30 PS Nennleistung. Die hohe Stabilität und die gute Rauwassereigenschaften sichern den Gebrauch als Freizeit-, Arbeits-, Angel- oder Jagdboot.

Länge:                             4,32 m

Breite:                                 1,74 m

Seitenhöhe (UKK):              0,60 m

Nutzladung:                        5 -6 Personen / 550 kg

Entwurfskategorie:              C - küstennahe Gewässer

 Weitere detaillierte Infos zu diesem Boot finden Sie
hier

 

 - Auch das Haus Törnrosa verfügt über ein besonders hochwandiges Angelboot !!!
 Hier die Beschreibung des Herstellers:

Sehr schönes Angel und Ruderboot, sehr kippstabil durch den sehr stark ausgeprägten Mittelkiel

Zweischalige Bauweise aus GFK

Unterschiff geklinkert mit einem hochgezogenen Bug, dadurch auch sehr gut Rauwasser geeignet

Das Heck ist für die Motorbefestigung verstärkt

Spiegelhöhe 38 cm ( für Kurzschaftmotor)

Motorisierung bis 9 kW möglich

Zwei verschließbare Staufächer ( vorn und hinten )

Länge 4,20 m

Breite 1,57m

Bughöhe 0,85 m

Seitenhöhe 0,70m

Zuladung 400 kg

 - bei Haus Bergtroll gibt es einen Viererkanadier von 4,80 m Länge, der für zwei Angler reicht.

Wenn Sie es für notwendig erachten, bringen Sie sich bitte Schwimmwesten mit. Wir können diese nicht zur Verfügung stellen, da die Häuser mal mit 8 Anglern und mal mit Familien mit Kindern vermietet sind und  wir zum einen nicht so viele vorhalten können (und dann auch noch in verschiedene Größen für Erwachsene- Jugendliche- Kinder- Kleinkinder...) und diese zum anderen nach unserer Erfahrung dann spätestens am Saisonende kaputt oder sogar unauffindbar sind. 
Wie wir inzwischen von Mietern erfahren haben, kann man Rettungswesten aber problemlos in Figeholm bei der Marina ausleihen. Für zwei Wochen haben diese 100 SEK ( rund 12 Euro) pro Weste bezahlt, bei mehreren gibt's evtl. auch Rabatt. In der Marina kann man auch in Euro bezahlen!

Falls nötig, haben wir noch ein weiteres Angelboot, dass wir vermieten können.
Schauen Sie bitte die Details an unter der Rubrik 
"Boot mieten"

Zusätzlich vermieten wir  3 Yamaha- Motoren ( die Marina in Figeholm hat eine Yamaha- Vertretung für Ersatzteile;)  mit 2 PS, 2,5 PS und 4PS , siehe links im Menü "Motor mieten". Der 4PS-Motor ist aber schon ein recht schwerer Klotz, da sollten schon mehrere kräftige Personen zupacken um den am Motorspiegel zu befestigen.
ABER : Wenn Ihr Angelglück von einem funktionierenden Außenborder abhängt, dann bringen Sie einen solchen bitte lieber selbst mit: Wir sind NICHT vor Ort, um Motoren reparieren oder austauschen zu können und sind nur Ende Juli/ Anfang August in Schweden. Wenn Ihr Vormieter den von Ihnen gebuchten Motor unsachgemäß behandelt hat o. Ä. und er nicht mehr einsatzbereit ist dann können wir Ihnen nur die Motormiete rückerstatten, mehr nicht!!!.

Wer weitere Boote benötigt, sollte sich frühzeitig (!!!) um eine Reservierung bei folgenden Vermietern bemühen:

Herrn Hans Rassmus , der direkt in Figeholm in der  Marknadsgatan 12 wohnt und Deutscher ist. Anscheinend, so unsere Mieter, ein netter freundlicher Herr, der auch die Angler sehr gut betreut.....
Allerdings lebt er inzwischen jeweils das Winterhalbjahr über in Kenia, so dass Sie ihn von November bis Ende April/ Anfang Mai nicht erreichen können.
Er besitzt ein Angelboot  und zwei 4-PS-Motoren. Für das Angelboot inkl. Motor nimmt er Euro 200.-/Woche, für einen Motor Euro 100.-/ Woche.
Erreichen können Sie ihn - um die Vermietung und Pr
eise vorab zu klären - ( schwedische Vorwahl)  unter der Mobilfunknummer 0046 73 0340057 oder per Email unter  hans.rassmus@hotmail.com.

Foto vom Boot des Herrn Rassmus:

 

Außerdem können Sie in der Marina von Figeholm ein 6PS-Motorboot für SEK 650.- / Tag bzw. SEK 3.500.-/Woche mieten, das sind bei dem derzeitigen schlechten Wechselkurs ungefähr € 70.-/Tag  /€ 370.-/Woche.
Schauen Sie bitte unter http://www.figeholmsmarin.com/uthyrning/batar/
Der Ansprechpartner ( auf englisch) heißt Bert Nilzén , seine Telefonnummer ist 0046 491-314 00 und die Emailadresse ist info@figeholmsmarin.com


figeholmsmarin.com

Für ein weiteres Boot ist allerdings von uns aus kein Liegeplatz vorgesehen, so dass Sie das Boot entweder irgendwie im Hafen an Land lagern müssten, wo es niemanden stört bzw. behindert oder Sie müssen selber ( auch bitte frühzeitig) einen Stegplatz für die Zeit Ihres Aufenthaltes mieten. Davon gibt es aber nur noch zwei Stück und sie kosten auch inzwischen auch SEK 60 .- /Tag. Bitte bezahlen Sie die Stegplatzgebühr dann aber sofort und im voraus bei der Anmietung, es ist schon vorgekommen, dass Mieter das bei der Hektik der Abreise vergessen haben, dass macht nicht gerade einen guten Eindruck...
Infos darüber finden Sie hier:  http://uthammar.com/onewebmedia/G%C3%A4stplatser%20i%20b%C3%A5thamnen%202014.pdf

Zuständig ist dafür wie auf der Homepage angegeben Hafenmeister Bengt Järlefalk, dem Sie Ihr Anliegen auch auf englisch an diese Emailadresse schicken können:  jarlefalk.bengt@gmail.com

Der Hafenmeister wohnt übrigens  nahe der Häuser Äppleträd und Törnrosa in Mastvägen 10, das ist das letzte Haus hinten am Weg auf der rechten Seite; wenn es irgendwelche Probleme bezüglich Boot und Liegeplatz gibt, dann besser gleich direkt an ihn wenden.

Ganz dringend raten wir davon ab, scheinbar unbenutzte Stegplätze einfach zu zu frequentieren. Das wird SOFORT registriert und sanktioniert und eine Strafe von mind. 500 SEK folgt auf dem Fuße.....

Der Uthammar-Ortsverein bitte da auch um Einhaltung entsprechender Regeln, die wir Ihnen dann mit den Hausinfos zukommen lassen und die Sie vorab schon einmal HIER ( auch auf deutsch) lesen können. 

Deutscher Angel -Fachmann:

Wenn Sie spezielle Fragen zum Angeln am Meer rund um unsere Ferienhäuser haben, können Sie sich gern an Herrn Frank Horstschäfer wenden. Er organisiert seit einigen Jahren im Frühjahr und Herbst Angelnreisen  in unsere Häuser. Seine Handynummer lautet 01723627978, seine Emailadresse ist frank_horstschaefer2000@yahoo.de und er lebt in D-06712 Salsitz.

Fishing- Guide in Oskarshamn:

       z.B. bei Fredrik Winter, siehe http://wintersfiske.se/

Oder http://fishandnature.com/
(Hier gab uns ein
Mieter folgende sehr hilfreiche Informationen):
Holger Ruoß  ist Deutscher und wohnt mit seiner schwedischen Frau nebst Kindern in Schweden. Holger hat uns um 6:30  Uhr in Uthammar abgeholt und ist mit uns auf seinem Boot für ca. 7 Stunden Angeln gefahren. Er ist ein netter Kerl mit viel Erfahrung. Kurzum, der Ausflug war gut und erfolgreich. Bekanntlich hat Qualität seinen Preis. Mit ca. 1000 Kronen muss jeder Teilnehmer der max. aus drei Personen bestehenden Gruppe rechnen. Er ist unter der schwedischen Telefonnummer 0046-70-3080127 und evtl. auch per Email erreichbar. Einen Bericht aus der Zeitschrift "Fisch und Fang" über ihn gibt es hier.

      
              Holger Ruoß mit Barsch                  Fänge des Mieters aus Haus Törnrosa

Und ein paar Tipps zum Fangen von Barschen in unseren Schären mit Holger Ruoß finden Sie hier: http://blog.angeln.de/on-tour/ireporter/dicke-barsche-aus-den-scharen-in-schweden/

Wen es interessiert: Der Hafen von Uthammar bei Figeholm hat ungefähr diese GPS-Koordinaten:

57.3771341, 16.6052575   (Breite, Länge)

Die Möglichkeiten, seinen Fang einzufrieren bestehen in allen 3 Ferienhäusern. 
In den Häusern Äppleträd und Törnrosa gibt es zu den Gefrierschränken in 
der Küche noch weitere zusätzliche Gefrierschränke:

 
         zusätzliche Gefrierschränke zur Villa Äppleträd                         

 
 zusätzlicher Gefrierschrank zum Haus Törnrosa im Abstellraum

Nun Einiges zum Thema Fisch und Angeln in der Region:

Hier in Småland, einer der größten und südlichsten Provinzen Schwedens, finden Sportfischer einige hervorragende Gewässer vor. Dazu gehört z.B. der berühmte Lachsfluss Emån ( hier ein interessanter Beitrag über diesen Fluss !!!) , der ganz in der Nähe ist und das Schärengebiet an der Ostküste. In den schwedischen Flüssen gibt es wieder mehr Lachse im Vergleich zu den Vorjahren.

Aber auch die Binnenseen und Bäche im Süden haben es in sich. Einige der besten Zandergewässer Schwedens finden wir in Småland, und Experten für Schleien, Brachen, Aale und viele andere Arten erleben teilweise paradiesische Verhältnisse an Gewässern, die fast nicht befischt werden.

Unsere Ferienhäuser  Äppleträd, Törnrosa und Bergtroll befinden sich an der Ostseeküste nahe dem berühmten Schärengarten von Misterhult, nördlich von Oskarshamn, einem absoluten Paradies für den Wassersport im allgemeinen , für Naturfreunde, Familien und natürlich für Angler.  
Vielleicht nicht jedem bekannt, aber hier im Schärengarten kann man tatsächlich Süßwasserfische angeln und unsere Mieter haben schon erstaunliche Fänge insbesondere an Hechten erlebt. Siehe Fotos am Ende dieser Seite : Etliche Hechte von weit über einem Meter Länge wurden schon rausgeholt!!!
Auch Barsche sind gut vertreten, und wer zeitig im Frühjahr oder spät im Herbst kommt, hat gute Aussichten auf Meerforellen, die gern am äußeren Rand des Schärengürtels zwischen den Felsen rauben, aber manchmal auch direkt am Hafen zu finden sind!!!. Im März/ April wurden von Mietern auch schon etliche Dorsche gefangen.

Und das beste daran: Das Angeln im Schärengarten - und in der Ostsee allgemein - ist frei für jeden privaten Angler, es werden keine Angelkarten benötigt!!!

Im Zeitraum Mitte/Ende Juni bis Anfang September ist es dann meist zu warm für einen ergiebigen Fischfang.

Die Kommune Oskarshamn bietet abwechslungsreiches Angeln - sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Angler, die richtige Herausforderungen suchen. Hier können Sie an einem Tag im Schärengarten angeln und am nächsten im legendären Fluss Emån mit riesigen Meeresforellen kämpfen.
Das Touristenbüro gibt eine Broschüre "Angeln in Oskarshamn" heraus ( auf deutsch, ganz interessant ) , die Sie auch hier lesen können. Eine neuere gibt es bisher nicht:
http://www.oskarshamn.com/documents/attraktivaoskarshamn/documents/pdf/fiskebroschyr_2014_ty_web.pdf

Hier noch einmal aufgezählt die Fischarten:

Schärengebiet ab Oskarshamn:

Hecht, Barsch, Dorsch, Hering, Lachs, Meeresforelle, Maräne (= Renke/Felche), Aal und verschiedene Typen Weißfisch.
Angelzeit: Ganzjährig, mit Ausnahme der geschützten Gebiete und Arten. KEINE Angelkarte erforderlich.

Emån, Smålands größter Fluss:

Lachs, Meeresforelle, standorttreue Forelle, Regenbogenforelle, Hecht, Barsch, Maräne, Aal, Wels (Achtung: geschützt!).
Angelzeit: Ganzjährig, mit Ausnahme für lachsartige Fische, die von einem festgelegten Startdatum bis zum 30.09. geangelt werden dürfen.
Angelkarte erforderlich. Versuchen Sie dazu diesen link (schwedisch): Fliseryds Sportfiskeklubb

Angelregeln an der Küste

Achtung: Sie sind als Angler verpflichtet, sich über die geltenden Regeln zu informieren.

Schutzzeiten, Schutzgebiete und Reservate

Um den Fischbestand in der Ostsee zu schonen, hat das schwedische Fischereiamt die Bestimmungen für Freizeitangler geändert. So gibt es bestimmte Mindestgrößen, die eingehalten werden müssen, bei uns im "Kalmar Län" sind das für den Hecht z.B. 40 cm. Da sich diese Bestimmungen natürlich immer mal ändern können, sind Sie als Angler angehalten, sich selbst vor Ihrem Urlaub schlau zu machen, was gerade maßgeblich ist. Das Fischereiministerium, dass Sie früher unter fiskeriverket.se erreichen konnten um sich zu informieren, hat mit dem 30.06.2011 seine Pforten dicht gemacht, warum auch immer.
Beste Quelle ist daher Länsstyrelsen Kalmar, daher schauen Sie bitte hier und auf dem Folgeseiten, was die Schweden denn gerade so  verordnet haben;) :

http://www.lansstyrelsen.se/kalmar/sv/djur-och-natur/fiske/fiskebestammelser/Pages/minimimatt.aspx

Dort können Sie auch sehen, dass es ein Fangverbot (Fiskeförbud) vom 01. April - 31. Mai für Hecht und Barsch gibt, das aber NICHT unsere Gegend betrifft, sondern unterhalb von Oskarshamn endet. Hier sehen Sie die entsprechende Karte, rot schraffiert das Fangverbotsgebiet.

Unsere Mieter haben uns erzählt, dass sie durchaus schon mal Besuch von der örtlichen Fischereibehörde bekommen haben und kontrolliert worden sind, da wohl andere Deutsche in der Siedlung durch unmäßige Fänge aufgefallen sind. Es empfiehlt sich daher unbedingt, sich an die Mindestgrößen und Vorgaben zu halten!!!

Angelkarte für ganz Schweden:

Wer es satt hat, sich an jedem Gewässer ( also See, Fluß, nicht das Meer!!!)  eine andere Angelkarte zu kaufen, für den gibt es seit einigen Jahren die "Sverigefiskekortet", die das Angeln in über 50 schwedischen Kommunen von Skåne bis Lappland erlaubt. Die Jahreskarte - kann man alles online kaufen - , kostet 350 Kronen, die Wochenkarte 150 Kronen, die Tageskarte 60 Kronen. Mehr Informationen rund um die Karte, die Regeln und die betroffenen Gewässer findet man ( auf schwedisch) hier: www.sveaskog.se

Und zum Abschluss finden Sie hier eine Liste der schwedischen Namen für etliche Fischarten:
http://www.infoschweden.de/fischen/fischnamen.htm


Ansonsten wünschen wir erst einmal "Petri Heil"
und viel Freude beim Angeln in der Welt der Schären!!!

    

 

Hier sehen Sie eine Auswahl der Fotos, die uns unsere Mieter nach ihrem erfolgreichen schwedischen Angelurlaub geschickt haben:    

 

Selten: angelnde Frau!

auch selten: Eisangler!
(Anfang März 2009)

                                                                                                              Hechtangeln im April 2010 nach besonders langem Winter
 

Anfang November 2010: reichlich Fänge an Barschen

Dezember 2010: Eisangeln auf der zugefrorenen Ostsee

 
Hechtangeln im April 2011   Mai 2011 Juni 2011
Mai/ Juni 2012
    September 2013 Oktober 2013
 
gefangen Anfang März 2014 und auch der Angler-Nachwuchs ist schon erfolgreich!
 April 2014
Oktober 2014 April 2015
April/Mai 2015
Mai 2015     September 2015     
       
April 2016 
       
   
Mai 2016 
 
       
       

 

zurück zur Hauptseite